Deutsch

Diego Leverić, Künstlername Edicole Grevi, ist Lautenist und spielt auf historischen Barocklauten. Seine erste Solo-CD „Weiss à Rome” erhielt die Höchstanzahl von fünf Sternen in den Kategorien musikalischer Ausdruck und Spieltechnik vom renommierten italienischen Musikjournal „Amadeus“.
Mit seinem Ensemble „ArtiCoolAzione” sowie gemeinsam mit Countertenor Leandro Marziotte hat er für das Label „Arcana“ (Outhere) bisher unveröffentlichte Kantaten herausgebracht. Diego Leverić trat bei Konzerten in Europa, Brasilien und China auf, darunter u. a. am Tschaikowsky Konservatorium in Moskau, in der Shanghai Symphony Hall, an der Fudan Universität in Shanghai, am Antonio Vivaldi Konservatorium in Alessandria/Italien, beim Sanssouci Festival in Potsdam und beim Barockfestival „Vbv“ in Varaždin/Kroatien.


Diego Leverić wurde 1988 in Rovinj/Kroatien geboren. Ersten Unterricht auf der klassischen Gitarre bekam er an der Volksschule „Vladimir Nazor“ in Rovinj bei Domagoj Terzić. An der weiterführenden Musikschule „Ivan Matetić – Ronjgov“ in Pula schloss er die Fächer Dirigieren und Gitarre mit Auszeichnung ab. Außerdem nahm er an zahlreichen Summer Schools und Akademien in Kroatien, Slowenien und Italien teil und studierte u. a. bei Ante Čagalj, Viktor Vidović, Xhevdet Sahatxhi und Carlo Marchione.
2008 begann er an der musikwissenschaftlichen Fakultät der Universität Pavia in Cremona/Italien zu studieren, wo er, von Renaissance und Barockmusik fasziniert, beschloss, privat an der Schule von Maurizio Piantelli in Lodi Renaissance-Laute, Theorbe, Erzlaute und Barock-Gitarre zu studieren.
In der Klasse von Diego Cantalupi beendete er anschließend das Konservatorium in Bari/Italien mit Summa cum Laude.
Edicole Grevi hat in Meisterklassen und Privatstunden bei den bedeutendsten Lautenisten von heute gelernt: so u. a. bei Hopkinson Smith, Paul O’Dette, Eduardo Eguez, Evangelina Mascardi, Andrea Damiani und Massimo Lonardi. 2012 gewann er den ersten Preis beim Zweiten Internationalen Lautenwettbewerb unter dem Vorsitz von Paul O’Dette in den Kategorien „Solo“ und „Kammermusik“ (im Duo „Sursum Corda” gemeinsam mit Teodoro Baù auf der Viola da Gamba). Außerdem ist er Preisträger des „Concursos Internacionais de Jovens Interpretes de Musica Antiga” in Lissabon/Portugal.
Dank der Unterstützung durch die ADRIS Group konnte er bei zahlreichen Eröffnungszeremonien wichtiger Ausstellungen in Rovinj auftreten. Er spielte mit Orchester und Ensembles wie den „Solisti Veneti“ unter Dirigenten wie Claudio Scimone, Martin Gester, Marco Mencoboni, Federico Ferri, Andrea De Carlo, Alessandro De Marchi, Stefano Molardi, Joachim Fontaine oder Tomislav Facini.
Diego Leverić trat als Solist und Ensemblespieler in Kroatien, Belgien, Brasilien, China, Ungarn, Italien, Frankreich, Litauen, Holland, Deutschland, Russland, Serbien, der Schweiz und in der Türkei auf.
Er leitete Meisterklassen an der Fudan University in Shanghai, an der Staatlichen Universität Uberlândia/Brasilien, an der Musikhochschule Zagreb, beim Gitarren-Fest in Kroatien, am Gymnasium Rijeka, am Eskisehir Konservatorium, an der Yasar Universität Izmir/Türkei, am Konservatorium Antonio Vivaldi in Alessandria und am Istituto Superiore di Studi Musicali O. Vecchi in Modena.
Für Arcana, Sony, Naïve und Marcello Villa Cremona spielte er Aufnahmen ein. 2014 begründete Leverić das Barockensemble „ArtiCoolAzione“ mit dem er, gemeinsam mit Leandro Marziotte, die CD „Frangi Cupido i Dardi“ mit bislang unveröffentlichten Neapolitanischen Kantaten für Arcana einspielte. Ziel von „ArtiCoolAzione“ ist es, die Schönheiten barocker Musik einem größeren Publikum bekanntzumachen. Die jungen Musiker des Ensembles spielen sämtliche Stile des Barocks auf Kopien von Originalinstrumenten der Zeit.

 

Stand: Jänner 2018